KUNSTMUSEUM RAVENSBURG

Jeden Samstag und Sonntag, 15 Uhr, öffentliche Führung!





















Das Kunstmuseum Ravensburg wurde von dem Architekturbüro Lederer + Ragnarsdóttir + Oei entworfen und beheimatet eine der größten Privatsammlungen Süddeutschlands. Unter dem Format "Selinka Classics" wird eine Auswahl der über 200 Werke umfassenden Sammlung des früheren Werbeberaters Peter Selinka (1924 - 2006) und seiner Frau Gudrun Selinka permanent im Museum gezeigt. Darüber hinaus bietet das Museum Raum für Wechselausstellungen und Kreativ-Angebote. Die Leitung des Hauses hat seit 2011 Dr. Nicole Fritz inne. 2014 wurde das Kunstmuseum Ravensburg für den Europäischen Museumspreis (EMYA) nominiert und erhielt zudem die Auszeichnung zum "Museum des Jahres 2015".


 

Karl Schmidt-Rottluff. Das Rauschen der Farben

Ausstellungsdauer: 4. November 2017 bis 8. April 2018
Vernissage: 3. November 2017, 19 Uhr


Karl Schmidt-Rottluff, Frau im Feld, 1919
Öl auf Leinwand
Gudrun Selinka, Ravensburg
Foto: Thomas Weiss, Ravensburg
© VG Bild-Kunst, Bonn 2017
Karl Schmidt-Rottluff, Frau im Feld, 1919
Öl auf Leinwand
Gudrun Selinka, Ravensburg
Foto: Thomas Weiss, Ravensburg
© VG Bild-Kunst, Bonn 2017

Die „unerklärliche Sehnsucht, das zu fassen, was ich sehe und fühle, und dafür den reinsten Ausdruck zu finden“, spiegelt sich im gesamten Werk des „Brücke“-Künstlers Karl Schmidt-Rottluff wider. Seine Landschafts- und Figurenbilder, Stilleben und Porträts sind farbgewaltige Zeugnisse einer direkten und klaren Bildsprache. Elektrisiert von der Begegnung mit Werken van Goghs, die in ihrer ungestümen Malweise die Gefühlszustände des Malers manifestieren, fand Schmidt-Rottluff früh zu einer Handschrift, die das „unmittelbar und unverfälscht“ wiedergab, „was zum Schaffen drängt“.


Die in der Ausstellung vertretenen rund 70 hochkarätigen Landschafts- und Figurenbilder, Stillleben und Porträts sind farbgewaltige Zeugnisse seiner direkten und klaren Bildsprache. Es wird nicht nur die künstlerische, sondern auch die persönliche Entwicklung des introver-tierten Einzelgängers des Brücke-Kreises vorgestellt.


Karl Schmidt-Rottluff am Strand von Sierksdorf, 1954, Brücke-Museum Berlin, Karl und Emy Schmidt-Rottluff Stiftung, Foto: Hildegard Heise
Karl Schmidt-Rottluff am Strand von Sierksdorf, 1954, Brücke-Museum Berlin, Karl und Emy Schmidt-Rottluff Stiftung, Foto: Hildegard Heise

Die in Kooperation mit dem Brücke-Museum und weiteren Leihgebern wie beispielsweise den Kunstsammlungen Chemnitz und dem Belvedere in Österreich realisierte Ausstellung gibt einen Überblick über sämtliche Schaffensperioden des Künstlers – vom impulsiven Frühwerk der „Brücke“-Zeit über die beruhigte Ausdrucksweise der 1920er und 1930er Jahre bis zum Spätwerk der 1950er und 1960er Jahre mit seinen leuchtend monumentalen Kompositionen. Die Schau verdeutlicht, wie Schmidt-Rottluff sein unverwechselbares künstlerisches Vokabular erarbeitete und dabei immer derselbe blieb: der „Magier der Farbe“.

Kuratorinnen: Christiane Remm, Dr. Nicole Fritz

ZUR AUSSTELLUNG


Die Ausstellung „Karl Schmidt-Rottluff. Das Rauschen der Farben“ bei SWR Aktuell Baden-Württemberg am 5.11.2017:


 

Ravensburger KünstlerEdition von ottmar hörl

Exklusiv für das Kunstmuseum Ravensburg hat der international renommierte Künstler Ottmar Hörl 2017 eine limitierte Künstleredition, die „Ravensburger Raben“, herausgegeben. Hierbei hat er seinen seriellen Tierskulpturen, den Raben, ein besonderes Kolorit verliehen. Zwei Versionen des Rabens gibt es in einer Auflage von 20 Exemplaren pro Rabe. Diese wurden vom Künstler persönlich signiert! Die »Ravensburger Raben« von Ottmar Hörl sind aktuell für Sie für 165 Euro pro Rabe im Museum erhältlich.


Nähere Informationen unter Tel. +49 751 82 455 oder kunstmuseum@ravensburg.de


 

Verschenken Sie kunstvolle Momente

Die neue Jahreskarte

Ab sofort sind unsere Jahreskarten im Museumsshop in der Burgstraße oder online erhältlich zu einem Preis von 22 Euro. Sie erhalten ab Erstellung für ein Jahr freien Eintritt in alle Ausstellungen - ausgenommen sind lediglich Sonderveranstaltungen. Beschenken Sie sich selbst oder machen Sie anderen eine Freude!


 
Aktuell

21.11.2017 | 17:00-18:00 Uhr

Zeichnen im Museum vor Originalen!

22.11.2017 | 16:00-18:15 Uhr

Was ich sehe, was ich fühle

24.11.2017 | 15:30-17:00 Uhr

MINI mal!

>> Alle Veranstaltungen
 
 
Newsletter

Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig über unsere Ausstellungen, Veranstaltungen und Aktionen:


>> Newsletter abonnieren

Sie haben Fragen?

Dann rufen Sie uns an, oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

Kontakt

Tel +49 (0)751 82 812
kunstmuseum@ravensburg.de

 
Aica
 
 
 
 
Logo MiesArch
Finalist beim EU Mies Award 2015

Der Mies van der Rohe Preis für  zeitgenössische Architektur wurde vergeben - das Kunstmuseum Ravensburg war unter den fünf Finalisten. 


>> Filmbeitrag ansehen      

 
 
 
 

Premiumsponsoren

Sponsoren

 
 
Kontakt     •     Impressum     •     Datenschutz     •     Newsletter